“Stimmt es eigentlich, dass… ?” Eure Fragen an Paula Begoun

In "Ask Paula" am

<p>Gibt es zu viel Pflege für die Haut? Bekommt man von Milchprodukten wirklich Pickel? Und was bringen die allseits präsenten Sheet-Masken tatsächlich? Paula Begoun beantwortet eure brennendsten Fragen rund ums Thema Hautpflege.</p> <hr /> <h2><em>Inwiefern schadet Haarspray der Haut und der Gesundheit, wenn es ans Gesicht gelangt oder eingeatmet wird?</em></h2> <p>Paula: Haarspray schadet der Haut nicht direkt, allerdings können einige seiner Inhaltsstoffe Irritationen hervorrufen oder die Poren verstopfen. Aerosol-Haarsprays enthalten VOCs (volatile organic compounds, also flüchtige organische Verbindungen), die nicht gut für die Umwelt sind und definitiv nicht eingeatmet werden sollten. Wer ein Aerosol benutzt, sollte beim Sprühen also am besten die Luft anhalten.</p> <h2><em>Ist Wimpernserum gefährlich für die Augen und/oder die Wimpern, wenn man es dauerhaft nutzt?</em></h2> <p>Paula: Manche Wimpernseren haben überhaupt keinen Effekt – sie lassen die Wimpern nicht wachsen und sind völlig harmlos. Andere, die auf Glaukom-Medikamenten basieren, bergen Risiken. Beobachten Sie, ob es zu Irritationen oder Veränderungen der Haut oder Augenfarbe kommt und stellen Sie die Verwendung in diesem Fall sofort ein.</p> <h2><em>Können Milchprodukte Akne verursachen?</em></h2> <p>Paula: Einige Menschen sind allergisch auf Nahrungsmittel wie Milchprodukte, Gluten, Krustentiere oder Nüsse, was bei ihnen Unreinheiten auslöst. Es ist recht einfach, durch Experimentieren herauszufinden, welche Nahrungsmittel das Problem möglicherweise verschlimmern.</p> <h2><em>Sind Sheet-Masken zum Auflegen sinnvoll oder nur ein Hype?</em></h2> <p>Paula: Sheet-Masken sind überflüssig. Vor allem deshalb, weil Inhaltsstoffe kein bisschen besser in die Haut einziehen können als in Form eines gut formulierten Serums, Treatments, Boosters oder einer Creme. Wie Wirkstoffe in die Haut eindringen, hängt von ihrer Molekülgröße ab, und auf die haben Sheet-Masken keinerlei Einfluss. Uns selbst wenn sie das Einziehen unterstützen könnten: Es sollen ja nicht alle Wirkstoffe gleichermaßen in die Haut dringen. Manche sollen auf der Hautoberfläche bleiben, um optimal zu wirken, andere etwas einziehen, wieder andere noch tiefer. Sheet-Masken sind also Zeitverschwendung und bringen der Haut keinerlei Vorteile.</p> <h2><em>Haben selbstgemachte Heim-Spa-Treatments, wie Milchbäder für geschmeidige Haut oder Gurkenscheiben gegen Augenfältchen, überhaupt eine Wirkung?</em></h2> <p>Paula: Nichts davon wirkt. Milch ist für die Hautpflege völlig ungeeignet, und sich hineinzusetzen wäre auch für den Intimbereich nicht gut, da Pilzinfektionen entstehen können. Auch Gurke ist ganz allgemein keine gute Zutat für die Hautpflege, da sie eine geringe antioxidative Wirkung hat und keine Feuchtigkeit spendet.</p> <h2><em>Kann man durch das Verwenden zu vieler Produkte die Haut „überpflegen“, sodass sie gereizt wird und nicht mehr atmen kann?</em></h2> <p>Paula: Sofern man sich keine Plastiktüte überzieht, kann man die Haut nicht ersticken. Sie „atmet“ ganz normal durch aufgetragene Produkte hindurch. Irritationen können nur dann auftreten, wenn die verwendeten Pflegeprodukte hautreizende Inhaltsstoffe enthalten (etwa Duftstoffe oder ätherische Öle), oder wenn Sie auf einen Inhaltsstoff allergisch reagieren.</p> <h2><em>Kann es der Haut schaden, wenn man zu früh mit Anti-Aging-Wirkstoffen beginnt, allen voran Retinol?</em></h2> <p>Paula: Vitamin A schadet in der Hautpflege ebensowenig wie in der Nahrung. Außerdem ist Vitamin A ein natürlicher Bestandteil der Haut. Je mehr Sonnenschäden sich über die Jahre ansammeln, desto weniger Retinol wird in der Haut produziert. Der Haut Retinol zuzuführen, kann also außerordentlich hilfreich sein. Es bringt der Haut sozusagen bei, gesund zu sein, und das kann nie verkehrt sein. Das wahrscheinlich beste Anti-Aging-Produkt von allen ist Sonnenschutz – auch der kann der Haut nie schaden.</p> <h2><em>Kann man bei fettiger und Mischhaut Ölreiniger benutzen? Wie kann er überschüssigen Talg entfernen?</em></h2> <p>Paula: Sofern der Reiniger so formuliert ist, dass er sich vollständig und ohne Rückstände abspülen lässt, können Sie ihn verwenden. Ein Produkt, das Rückstände hinterlässt, sollte man mit fettiger, zu Unreinheiten neigender Haut nicht benutzen.</p> <hr /> <p>Ihr habt noch Fragen, die ihr Paula Begoun gerne stellen möchtet? Schickt Sie an <a href="mailto:community@paulaschoice.de">community@paulaschoice.de</a></p>