Sommer, Sonne, Reisezeit

In "Beauty Knowledge" am

<p>Im Sommer muss sich die Haut vielen Herausforderungen stellen: Hitze, Trockenheit, Chlorwasser im Pool, kalte Luft aus der Klimaanlage, intensive Sonneneinstrahlung, Wechsel von Kälte und Hitze, um hier nur einige zu nennen. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen der Sommer für die Haut entspannter und somit noch schöner wird. ��</p> <h2>Der richtige Sonnenschutz für jedes Urlaubsziel</h2> <p><img class="alignright wp-image-127 size-full" src="https://www.paulaschoice.de/on/demandware.static/-/Library-Sites-paulachoice/default/dwfb9b13c1/blog/uploads/Pool_Palmen_300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" /></p> <p>Dieses Jahr geht es <strong>in die Berge</strong>? Dann denkt daran, dass mit jedem Höhenmeter nicht nur die Luft dünner, sondern auch die Sonnenstrahlung intensiver wird: Ein hoher LSF (mindestens 50) ist hier der allerbeste Begleiter. Oder stehen <strong>die Tropen</strong> auf dem Programm? Die hohe Luftfeuchtigkeit und Hitze können die Haut merklich belasten. Hier ist eine intensive Feuchtigkeitspflege mit sehr leichter Textur empfehlenswert. Auch, wenn es sich so anfühlen mag: Bei hoher Luftfeuchtigkeit auf Feuchtigkeitspflege zu verzichten, ist keine Option. Denn die Feuchtigkeit von außen pflegt nicht, sondern kann die Schutzbarriere der Haut sogar schädigen.</p> <p>Für den entspannten <strong>Strandurlaub</strong> gilt: Meidet die pralle Sonne, spart nicht am Sonnenschutz und frischt ihn regelmäßig auf. Übrigens: Sand, Wasser und sogar Gras und Beton reflektieren und verstärken die Sonnenstrahlung. Zuverlässiger Schutz ist also auch beim <strong>City-Trip</strong> ein Muss. Hier ist außerdem ein guter Reiniger besonders wichtig, denn Abgase, Smog und Staub belasten die Haut und müssen am Ende des Tages gründlich entfernt werden. Auch die Belastung durch freie Radikale ist in der Stadt besonders groß. Nutzt daher eine Pflege mit wirksamen Antioxidantien, die die Widerstandsfähigkeit der Haut stärken.</p> <p>&nbsp;</p> <h2>Wie soll das alles in eine Tasche passen?</h2> <p>Eine stattliche Auswahl an Outfits für jede Gelegenheit ist auch im Urlaub unverzichtbar? Dann spart doch einfach am Platz für die Hautpflege! Richtig gehört: Mit den Deluxe-Proben eurer Lieblingsprodukte, die ihr für eure Basisroutine braucht, bleibt jede Menge Platz für Klamotten und Co. Es ist völlig in Ordnung, die Routine für die Zeit des Urlaubs auf Reiniger, Peeling und Tagescreme mit LSF zu reduzieren. Kleidungsstücke zu rollen anstatt zu falten, spart zusätzlich Platz, und: Sie knittern weniger! Wer wirklich jeden verfügbaren Quadratzentimeter nutzen will, greift zu einem Vakuumsauger. Einfach selbst bauen kann man diesen Lebensretter, indem man die Kleidung in einen Tiefkühl-Beutel packt und mit einem Staubsauger die Luft absaugt.</p> <p>&nbsp;</p> <h2>Die Sonnenbrille: mehr als ein schickes Accessoire</h2> <p><img class="alignleft wp-image-125 size-full" src="https://www.paulaschoice.de/on/demandware.static/-/Library-Sites-paulachoice/default/dwcd959a0a/blog/uploads/Frau-Sonnenbrille_300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" /></p> <p>Sie gehören zum Sommer wie Eis und Bikini: Sonnenbrillen in allen denkbaren Formen, Größen und Farben. Egal, ob Ihr auf farbige oder verspiegelte Gläser oder die klassische Pilotenbrille schwört: Es gibt ein paar Tipps, die man beim Kauf immer beachten sollte.</p> <p>Eine hochwertige Sonnenbrille sollte mindestens 99% der UV-Strahlen oder UV-Strahlen bis 400nm absorbieren und groß genug sein, um auch vor seitlich einfallendem Licht zu schützen. Getönte Gläser allein sind nicht genug, denn sie schützen nicht vor UV-Strahlung. Ein Optiker kann den UV-Schutz der Sonnenbrille messen und professionell beraten.</p> <p>Eine gute Sonnenbrille ist nicht bloß ein Accessoire, sondern für Erwachsene wie Kinder Pflicht. Denn sie schützt vor Langzeitschäden, die durch UV-Strahlung entstehen können, etwa Grauer Star oder Altersblindheit. Und auch bei bewölktem Himmel ist ein Schutz für Augen sinnvoll. Denn auch wenn die Sonne nicht blendet, dringen UV-Strahlen selbst durch die dichteste Wolkendecke. Für die Augen gilt also dasselbe wie für die Haut: Sonnenschutz ist das A und O.</p>