Welche ist die beste Haut­pflege­routine für Ihre Haut?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Ihre Haut ausreichend zu pflegen und ein gutes Ergebnis zu erzielen. Aber, welche Produkte benötigen Sie wirklich? Wählen Sie die Basis-Pflegeroutine, um so wenig Zeit wie möglich mit der Hautpflege zu verbringen oder wenn Sie keine Probleme mit Ihrer Haut haben. Wünschen Sie sich ein besseres Ergebnis oder haben Sie mit hartnäckigen Hautproblemen zu kämpfen? Ergänzen Sie dann Ihre Basis-Pflegeroutine mit speziellen Produkten. Wir erklären Ihnen hier, wie Sie die Produkte am effektivsten einsetzen können und wie Sie Ihre Haut wieder zum Strahlen bringen können.

Basis Hautpflegeroutine | Diese Pflege braucht jede Haut

Für jeden Hauttyp gelten untenstehende Schritte mit denen Sie mit minimalem Einsatz das Nötige unternehmen, um Ihre Haut ausreichend zu pflegen. Für ein möglichst gutes Ergebnis empfehlen wir Ihnen diese Pflegeroutine täglich, morgens und abends, durchzuführen.

Schritt 1: Gesichtsreiniger
Ein Gesichtsreiniger entfernt Schmutz, überschüssigen Talg und Make-Up. Auf einer gereinigten Haut können anderen Pflegeprodukte besser wirken.

Gesichtsreiniger finden

Schritt 2: Peeling (AHA oder BHA)
Ein Peeling entfernt überschüssige, abgestorbene Hautzellen und wirkt Problemen wie Sonnenschäden, Falten, Mitessern und Pickeln entgegen. Peelings lassen Ihre Haut wieder strahlen. Verwenden Sie ein Peeling nachdem Sie Ihre Haut gereinigt haben. Das Peeling wird nicht wieder abgewaschen. Tasten Sie sich langsam an die für Sie richtige Häufigkeit der Anwendung heran und tragen Sie danach tagsüber immer eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor auf. Ein AHA Peeling entfaltet die beste Wirkung bei trockener, glanzloser oder durch die Sonneneinstrahlung geschädigter Haut. Ein BHA Peeling dagegen eignet sich besser bei empfindlicher Haut, die mit Rötungen, Mitessern und/oder Pickeln zu kämpfen hat.

Peeling finden

Schritt 3 Tagsüber: Moisturizer mit LSF
Schützen Sie Ihre Haut täglich (!) mit einer Tagescreme mit Lichtschutzfaktor gegen schädliche UVA- und UVB-Strahlen. Denn diese verursachen eine schnellere Alterung der Haut, Falten, (braune) Altersflecken und andere Hautprobleme. Tagsüber ist dies der letzte Schritt in Ihrer Pflegeroutine.

Moisturizer mit LSF finden

Schritt 3 in der Nacht: Moisturizer (ohne LSF)
Eine Nachtcreme enthält Antioxidantien und reparierende Inhaltsstoffe, die helfen die natürliche Barriere Ihrer Haut zu stärken und dem Feuchtigkeitsverlust entgegen zu wirken. Tragen Sie diese Creme vor dem zu Bett gehen als letzten Schritt Ihrer Pflegeroutine auf.

Moisturiser ohne LSF finden

Die obengenannten Schritt dienen als Richtlinie. Probieren Sie selbst, welche Produkte bei Ihrem Hauttyp am besten wirken und wie Sie diese in Ihre persönliche Pflegeroutine integrieren können. Beobachten Sie immer, wie Ihre Haut auf die Anwendungen reagiert. Manchmal müssen Sie einige Zeit experimentieren (v.a. bei Peelings) um die richtige Anwendungsroutine für Ihre Haut zu finden. Möchten Sie weitere Ratschläge über Ihre persönliche Hautpflegeroutine erhalten oder haben Sie Fragen über die richtigen Anwendung eines Produkts? Kontaktieren Sie dann gerne unseren Kundenservice. Dieser hilft Ihnen gerne die richtigen Produkte für Ihre Haut zu finden.