Kosmetik aus dem Tiegel: Verschwen­dung guter Antioxidan­tionen und von Geld

Neuerungen in der Hautpflege haben Formulierungen hervorgebracht, die Ihre Haut erheblich verbessern können und sie weniger faltig und gleichzeitig jünger, gesünder und strahlender aussehen lassen. Die wesentlichen Bestandteile, die für diese Entwicklungen verantworten, sind u.a. Antioxidantien, zellkommunizierende Komponenten (wie zum Beispiel Vitamin C und Retinol u.a.) und hautregenerierende Inhaltsstoffe. Produkte, die viele von diesen Inhaltsstoffen aufweisen, gelten als die beste Pflege für alle Hauttypen jeden Alters, aber von der Wirksamkeit dieser großartigen Inhaltsstoffe werden Sie nicht profitieren können, wenn das Produkt für Ihre Haut aus einem Tiegel kommt.

Die nützlichsten Inhaltsstoffe sind ausgerechnet die am wenigsten beständigen! Die nützlichsten Inhaltsstoffe für Ihre Haut sind für gewöhnlich nicht gerade die beständigsten, insbesondere, wenn sie dem Licht und der Sonne ausgesetzt werden, was jedes Mal genau dann passiert, wenn Sie den Deckel von einem Tiegel abschrauben. Da kann die Formel noch so gut sein; nach dem ersten Öffnen beginnt bereits die qualitative Verschlechterung! Und dann wäre da auch noch das Thema Hygiene: mit jedem Eintauchen Ihrer Finger in den Tiegel können sich Bakterien von Ihren Händen im Produkt ansiedeln, was die Qualität wichtiger Inhaltsstoffe weiter verschlechtern kann.

Gute Inhaltsstoffe schützen, aber diese brauchen wiederum auch Schutz!

Ein entscheidender Faktor bei Anti-Aging und heilsamen Hautformeln ist die Menge und Auswahl von Antioxidantien, zellkommunizierenden und hautregenerierenden Inhaltsstoffen – und je mehr davon, desto besser. Diese wirken auf vielfältige Weise, um die Auswirkungen der Umwelteinflüsse, denen Ihre Haut ständig ausgesetzt ist, zu vermindern. Ihre Haut ist durch Sonneneinstrahlung, Umweltbelastungen und bspw. Zigarettenrauch destruktiven freien Radikalen ausgesetzt, welche die selbstheilenden Eigenschaften der Haut vermindern. Kollagenabbau und die Produktion abnormaler Zellen können dabei die Folge sein. Dies ist auch einer der Hauptgründe für Hautalterung, Falten und die Entstehung brauner Flecken!

Antioxidantien, zellkommunizierende und hautregenerierende Inhaltsstoffe können den Hautschädigungen durch freie Radikale nicht nur vorbeugen, sondern diese Schädigungen auch beheben. Überraschenderweise sind diese Inhaltsstoffe wiederum genauso anfällig wie Ihre eigene Haut, wenn es um Sonneneinstrahlung, Umweltbelastungen und Zigarettenrauch geht. Sobald Sie den Tiegel, den Sie gekauft haben, öffnen, beeinträchtigen Sie bereits die Haltbarkeit und Beständigkeit der enthaltenden Anti-Aging „Superstars“. (Vor Ihrem geistigen Auge können Sie sie regelrecht bei jedem Öffnen des Deckels wie kleine Luftstöße verschwinden sehen!)

Luftzufuhr minimieren = Hautpflegevorteile maximieren

Um die nützlichen Inhaltsstoffe in den meisten Hautpflegeformeln zu schützen, benötigen Sie einen Behälter, der vor Lufteinwirkung, Lichtzufuhr und direktem Kontakt mit Ihren Fingern schützt. Das Design eines Pumpspenders, ein luftleerer Tiegel (ein Gefäß, wo man keinen Deckel abnehmen kann) oder eine lichtundurchlässige Tube mit einer sehr kleinen Öffnung genügen, um die wichtigen Inhaltsstoffe bis zum Aufbrauchen des Produktes zu schützen, so dass Ihre Haut davon profitieren kann.

Egal wie gut die Formel eines Produktes auch sein mag, die Verpackung in einem Tiegel und in geringerem Maße auch durchsichtige Verpackungen (m.a.W. lichtdurchlässig) sind immer ein Dealbreaker. Warum sollten Sie in Anbetracht der heute vielen erhältlichen Produkte in luftvermindernden oder luftleeren Verpackungen Ihr Geld für Produkte verschwenden, deren wirksamsten Inhaltsstoffe schon bald nach der ersten Verwendung verflogen sind?

Würde das Einkapseln von Antioxidantien sie vor Luftzufuhr schützen? Nun, nein. Beim Einkapseln von Inhaltsstoffen wie Antioxidantien oder zellkommunizierenden Wirkstoffen geht es weniger darum, sie “zu schützen”, als ihre Beständigkeit in einer Formel (so dass die letzte Anwendung genauso wirksam ist wie die erste) und ihre Wirksamkeit auf Ihrer Haut zu steigern und gewährleisten. Einen Inhaltsstoff „stabilisieren“ ist hier nicht das Gleiche wie ihn vor Umwelteinflüssen zu schützen. Diese Aussage schauen wir uns im Folgenden etwas genauer an.

Die Vorstellung, dass das Einkapseln Antioxidantien vor dem Zerfall aufgrund von Lufteinwirkung bewahrt, steht sogar im direkten Kontrast zur wesentlichen Funktion, die Antioxidantien in Hautpflegeprodukten übernehmen. Antioxidantien schützen Ihre Haut vor Schädigungen durch freie Radikale (indem sie dabei selbst zerfallen), wobei Sauerstoff auch zu freien Radikalen zählt. Würde man Antioxidantien also davon abhalten, sich unter Luftzufuhr aufzulösen, würde man im Prinzip auch ihren Nutzen für die Haut vermindern, da sie Ihre Haut dann nicht mehr so wirksam vor einem der häufigsten freien Radikale, nämlich Sauerstoff, schützen könnten! Fallen Sie daher nicht länger auf die Aussage „eingekapselte Antioxidantien in einem Tiegel sind gut“ herein!

Bessere Produkte mit der richtigen Art von Verpackung, welche die wichtigsten Inhaltsstoffe stabil hält, finden Sie in der Paula’s Choice Produktlinie.
Die oben genannten Informationen über die Instabilität von Inhaltsstoffen, die besonders gut für Ihre Haut sind, sind auf breiter Ebene verfügbar und Kosmetikunternehmen auf der ganzen Welt sind darüber im Bilde. Trotz des weit verbreiteten Wissens stellt sich die Frage: Warum verwenden die Unternehmen noch immer Tiegel?

Warum verwenden Unternehmen noch immer Tiegel?

Die Sache mit der Tiegelverpackung und dem damit einhergehenden Einfluss auf wirksame Inhaltsstoffe gehört in der Kosmetikindustrie zum Allgemeinwissen. Diese Informationen werden beispielsweise in den Guidelines on Stability of Cosmetic Products („Richtlinien zur Stabilität von Kosmetikprodukten“) (März 2004) präsentiert, veröffentlicht durch die Cosmetic, Toiletry, and Fragrance Association (CTFA), dem größten Verband im Bereich der Kosmetikindustrie in den USA. Auch die europäische Vereinigung für Kosmetika COLIPA publizierte diese Erkenntnisse. Beide erklären:

„Die Verpackungsweise kann direkten Einfluss auf die Produktstabilität haben, da es zu Reaktionen zwischen dem Produkt, der Verpackung und äußeren Umwelteinflüssen kommen kann. Zu den Reaktionen zählen... Barriere-Eigenschaften des Behältnisses [und] seine Wirksamkeit, den Inhalt vor negativen Auswirkungen von Luftsauerstoff zu schützen...“

Nach Sichtung der Forschungen und Fakten fragen wir uns, warum Kosmetikunternehmen noch immer Tiegelverpackungen verwenden. Entweder sind ihnen die Fakten nicht bekannt (und wer weiß, was dieses Unwissen noch alles beinhaltet) oder sie ignorieren die Fakten zum Nachteil Ihrer Haut.

Es kommt hinzu, dass Frauen Kosmetik in Tiegeln einfach lieben und bedenkt man, dass Kosmetikunternehmen natürlich ihre Produkte verkaufen wollen, ist dies eine clevere Marketingstrategie – nur leider nicht so clever, wenn es um Ihre Hautpflege geht.

Kosmetikunternehmen geben wiederum jede Menge Beweggründe an, warum sie Tiegelverpackungen verwenden. Diese reichen von „wir verwenden eine patentierte Formel dieser Inhaltsstoffe, welcher einer Verschlechterung durch Lufteinwirkung vorbeugt“ oder „wir verwenden Konservierungsmittel, welche die Inhaltsstoffe stabil halten“. Keine dieser Begründungen sind tragfähig. Bei Patenten handelt es sich nicht um wissenschaftliche Dokumente, womit also gar nichts bewiesen wäre; es bedeutet lediglich, dass man das Nutzungsrecht besitzt. In solchen Fällen sind selbst die besten Systeme nicht hieb- und stichfest und die Inhaltsstoffe in Lotionen, Cremes, Gels und Seren sind weiterhin dem Zerfall nach dem Öffnen des Tiegels ausgesetzt. Was Konservierungsmittel angeht, können diese zwar verhindern, dass sich Bakterien und Mikroben ungehemmt vermehren können und einen schädlichen Pegel in Ihren Hautpflegeprodukten erreichen, aber sie sind wirkungslos, was die negativen Auswirkungen von Licht und Luft auf die wirksamen Inhaltsstoffe in der Formel betrifft.

Was können Sie jetzt tun?

Was Sie nun am besten tun können, ist, nicht mehr länger Produkte in Tiegeln zu kaufen, insbesondere dann, wenn sie wirksame, aber instabile Inhaltsstoffe enthalten. Da es bereits einige Unternehmen gibt, deren bessere Verpackungsweisen es ermöglichen, Formeln stabil zu halten, sollten Sie Ihr Geld lieber in diese Produkte investieren. Wenn das immer mehr von uns machen, sendet das vielleicht eine Botschaft an die Unternehmen, die immer noch problematische Verpackungen verwenden, und Ihre Haut wird langfristig den größtmöglichen Nutzen davontragen.

Die beste Haut Ihres Lebens beginnt hier: Dieselbe Art von gründlicher Forschung, die für diesen Artikel verwandt wurde, wird auch bei der Entwicklung der Paula’s Choice Hautpflegeprodukte eingesetzt. In unserem Sortiment finden Sie eine Auswahl für alle Hauttypen und für eine Reihe von Hautproblemen, von Akne und empfindlicher Haut bis hin zu Falten, Poren und sonnengeschädigter Haut. Mit der Hautpflegeserie von Paula’s Choice kommen Sie (und behalten Sie) die beste Haut Ihres Lebens! Erfahren Sie mehr bei Paula’s Choice.

Quellen: Ageing Research Reviews, December 2007, S. 271–288; Dermatologic Therapy, September-October 2007, S. 314–321; Free Radical Biology and Medicine, September 2007, S. 818–829; International Journal of Pharmaceutics, June 12, 2005, S. 197–203; und Pharmaceutical Development and Technology, January 2002, S. 1–32.

Empfohlene Produkte

Kundenservice

Brauchen Sie Hilfe, um das passende Produkt für Ihren Hauttyp zu finden? Unsere Hautpflgegeexperten verhelfen Ihnen gern zur besten Haut Ihres Lebens.

Newsletter

Werden Sie ein Paula‘s Choice Insider! Melden Sie Sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie auf Ihre nächste Bestellung 5 € Rabatt.