Mitesser (blackheads) entfernen und neuen vorbeugen

model

Hast du mit Mitessern (auch Blackheads genannt) zu kämpfen, diesen kleinen schwarzen Punkten im Gesicht? Hier erfährst du, wie du Mitesser loswerden kannst – und dafür sorgst, dass sie nicht wiederkommen.

Was sind Mitesser?

Trotz ihrer Optik haben Mitesser nichts damit zu tun, dass die Haut schmutzig ist. Vielmehr sind Mitesser (auch blackheads oder Komedonen genannt) eine Art verstopfter Pore. Sie können allein oder auch zusammen mit Akne auftreten. Mitesser entstehen, wenn abgestorbene Hautzellen, überschüssiger Talg und Schmutz sich in der Pore sammeln. Sobald dieses Gemisch die Porenöffnung an der Hautoberfläche erreicht, oxidiert es und wird dadurch schwarz. Mitesser treten oft in der T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) auf, besonders rund um die Nase, da sich hier mehr Haarfollikel befinden und mehr Öl produziert wird als an anderen Stellen des Gesichts.

Wie entstehen Mitesser?

Bei übermäßiger Talgproduktion in den Poren kann der Talg nur noch schwer über die Hautoberfläche ausgeschieden werden: die Poren verstopfen.

Dabei vermischt sich der überschüssige Talg mit abgestorbenen Hautzellen, wurdurch der ""Ausgang"" der Poren noch kleiner wird und der Talg noch schlechter abgesondert werden kann.

Wenn die Pore noch minimal geöffnet ist, kommt das Gemisch aus Talg und abgestorbenen Hautzellen mit Sauerstoff in Kontakt, wodurch es oxidiert und schwarz wird: ein Mitesser entsteht.

Ein Überschuss an Talg kann durch Hormone, (falsche) Ernährung, schädliche Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten, aber auch durch Erkrankungen oder Medikamente verursacht werden.

Textur

Was ist der Unterschied zwischen Mitessern (blackheads) und Pickeln?

Sowohl Pickel als auch Mitesser entstehen durch verstopfte Poren. Sie treten auf, wenn ein Haarfollikel mit Talg, abgestorbenen Hautzellen und Bakterien verstopft ist. Wenn der Follikel vollständig geschlossen ist, entsteht ein Pickel. Talg und Schmutz können nicht nach außen gelangen, weshalb ein Pickel meist größer ist als ein Mitesser. Wenn die Poren verstopft, aber nicht komplett geschlossen sind, können Talg und abgestorbene Hautzellen in der Pore bis an die Hautoberfläche gelangen. Kommt Talg mit Luft in Kontakt, oxidiert er und wird schwarz. Dieser schwarze Punkt ist ein Mitesser.

Acne Body Spray

Was ist der Unterschied zwischen weißen und schwarzen Mitessern (Blackheads und Whiteheads)?

'Blackheads' sind offene Komedonen (verstopfte Poren), die wie winzige schwarze Punkte aussehen. Diese schwarzen Punkte sind im Wesentlichen verstopfter Talg, der oxidiert ist, wodurch er sich schwarz färbt. 'Whiteheads' sind geschlossene Komedonen, die als solche bezeichnet werden, weil sie mit einer dünnen Hautschicht bedeckt (geschlossen) sind. Aufgrund dieser Hautbedeckung kann der Talg nicht an die Oberfläche gelangen, was sein fleischfarbenes, holpriges Aussehen verursacht.

Was tun bei Mitessern?

Bei Mitessern ist Vorbeugung das beste Gegenmittel. Mit einer einfachen Pflegeroutine bestehend aus 3 Schritten hältst du deine Haut gesund und beugst Mitessern vor.

  1. Reinigen: Verwende einen milden, wasserlöslichen Reiniger, um Schmutz, Make-up und überschüssigen Talg von der Hautoberfläche zu entfernen.
  2. Exfolieren: Verwende ein gut formuliertes BHA-Exfoliant. Ein Exfoliant-Peeling mit Salicylsäure (BHA) entfernt abgestorbene Hautzellen selbst aus dem Inneren der Poren und verhindert so, dass sie verstopfen.
  3. Feuchtigkeit spenden: Verwende täglich eine gut formulierte Tagescreme (mit mindestens LSF 30) und eine Nachtcreme, die zu deinem Hauttyp passt. Wenn deine Haut im Gleichgewicht ist, verhindert das eine übermäßige Talgproduktion.

Extra Tipps zum Vermeiden von Mitessern

  • Verwende möglichst Hautpflegeprodukte mit flüssiger Textur oder in Gelform. Reichhaltige Lotionen und Cremes enthalten oft Inhaltsstoffe, die die Poren verstopfen können.
  • Vermeide irritierende Inhaltsstoffe. Viele Hautpflegeprodukte können die Talgproduktion noch anregen und das Problem verschlimmern. Zu solchen hautreizenden Inhaltsstoffen gehören etwa Alkohol, Pfefferminz, Menthol, Zitrone, Limette und Eukalyptus. Auch Stückseife solltest du vermeiden: Die Inhaltsstoffe, die der Seife ihre feste Form geben, können die Poren verstopfen, die Haut reizen und sie austrocknen.
  • Entferne überschüssigen Talg: Verwende regelmäßig eine Tonerdemaske (besonders auf den fettigen Hautpartien), um überschüssigen Talg aufzunehmen und zu entfernen.
  • Besuche eine Kosmetikerin. Sie kann deine Mitesser sicher und hygienisch entfernen, und dann können deine Hauspflegeprodukte dazu beitragen, die Bildung von neuen Mitessern zu minimieren.

Das solltest du bei Mitessern nicht tun

Wenn du nach einem Weg suchst, um Mitesser zu entfernen, sei vorsichtig mit Tipps, die du im Internet findest – einige davon können das Problem sogar verschlimmern. Diese Dinge solltest du nicht tun:

  • Pickel und Mitesser ausdrücken: Wenn du Pickel und Mitesser ausdrückst, kannst du deine Haut beschädigen. Manchmal ist dieser Schaden sogar dauerhaft und hinterlässt eine Narbe. Ganz abgesehen von den Bakterien an deinen Händen: Kommen diese in Kontakt mit deiner Haut, können sich Pickel und Mitesser deutlich verschlimmern.
  • Pickel und Mitesser mit einer Nadel entfernen: Viele Websites empfehlen bei Pickeln und Mitessern die Verwendung einer Nadel (manchmal in Kombination mit einem Komedonenquetscher). Doch auch das kann deine Haut schwer (und dauerhaft) schädigen. Außerdem kann eine Nadel zusätzliche Probleme verursachen, wenn sie nicht steril ist. Geh also immer besser zum Kosmetiker oder zur Dermatologin, um Mitesser sicher zu entfernen.

Welche Paula's Choice Produkte kann ich gegen Mitesser (blackheads) verwenden?

Wie bei allen Hautproblemen gilt auch hier: Es gibt kein Produkt, das allein die Lösung sein kann. Wichtig ist eine gute Routine, um die Haut dauerhaft sauber und gesund zu halten. Auf dieser Basis kannst du Produkte hinzufügen, um Pickel und Mitesser gezielt zu reduzieren und zu verhindern.

Die Basis:

  • Gesichtsreiniger: Wähle einen milden Gesichtsreiniger, der zu deinem Hauttyp passt. Ein mildes Reinigungsmittel entfernt überschüssiges Öl, das die Poren verstopfen kann, und saubere Haut absorbiert andere Produkte besser.
  • Exfoliant: Ein BHA-Exfoliant enthält Salicylsäure. Diese entfernt abgestorbene Hautzellen und reinigt auch das Innere der Poren. Das hilft, Mitesser zu reduzieren und neuen vorzubeugen.
  • Tages- und Nachtcreme: Eine gute Tages- und Nachtcreme spendet der Haut Feuchtigkeit und liefert sehr wichtige Inhaltsstoffe, die alle Haut braucht, um gesund zu sein. Verwende immer eine Tagescreme mit LSF 30, um sich vor Sonnenschäden zu schützen, da die Sonne Flecken und Entzündungen verschlimmern kann.

Produkte gegen Mitesser, die du deiner Routine hinzufügen kannst:

  • Gesichtswasser: Verwende ein Gesichtswasser mit Niacinamid. Dies hilft, die Porenstruktur zu verbessern.
  • Gesichtsmaske: Verwende regelmäßig eine Maske, um überschüssigen Talg aufzunehmen, die Poren zu reinigen und sichtbar zu verkleinern. Unsere Skin Balancing Gesichtsmaske und unsere Pore Clarifying Charcoal Gel Gesichtsmaske sind gut geeignet, wenn du mit Mitessern zu kämpfen hast.
  • Skin Balancing Serum: Unser Skin Balancing Serum hält die Haut im Gleichgewicht, beugt Mitessern vor und verkleinert die Poren sichtbar.
  • Defense Antioxidant Pore Purifier: Der Defense Antioxidant Pore Purifier dringt bis tief in die Poren vor und enthält einen Mix effektiver Antioxidantien, der eigens formuliert wurde, um den Schäden durch Umweltverschmutzung und blaues Licht entgegenzuwirken.

Soll ich ein Scrub-Peeling verwenden?

Schrubben ist nie eine gute Idee. Die meisten Scrub-Peelings enthalten harte, grobe Partikel, die deine Haut schädigen können. Das kann zu Irritationen und erhöhter Talgproduktion führen, was wiederum zusätzliche Pickel und Mitesser verursachen kann. Außerdem sitzen Mitesser zu tief in der Pore, um sie mit einem Scrub-Peeling entfernen zu können. Damit kannst du lediglich den oberen Teil des Mitessers, nicht aber die tiefer liegende Ursache entfernen. Anstelle eines Scrub-Peelings kannst du ein Exfoliant-Peeling mit Salicylsäure (BHA) verwenden. Ein BHA-Exfoliant entfernt abgestorbene Hautzellen, ohne die Haut zu schädigen, und kann bis tief in die Poren vordringen. Du möchtest nicht auf das Gefühl eines Scrub-Peelings verzichten? Dann teste The UnScrub. Dieser sanfte Reiniger entfernt Make-up, Sonnenschutz und Schmutz. Anders als andere Scrubs enthält The UnScrub keine harten, groben Partikel, sondern flexible Jojoba-Kügelchen. Sie lösen sich bei der Verwendung langsam auf, sodass sie deine Haut nicht schädigen können.


Unsere bestseller gegen Mitesser (blackheads)

Skin Perfecting 2% BHA Liquid Peeling

Flüssiges Peeling, das sanft entschuppt und sichtbar gegen Pickel & Mitesser wirkt.

Jetzt shoppen

Resist Anti-Aging Repairing Gesichtswasser

Leichtes Gesichtswasser, das beruhigt und Anzeichen von Hautalterung bekämpft.

Jetzt shoppen

Clear Purifying Tonerde Gesichtsmaske

Diese Gesichtsmaske ist sehr gut für zu Akne neigende Haut geeignet. Sie mattiert glänzende Stellen, wirkt Unreinheiten entgegen und lindert Rötungen.

Jetzt shoppen

Clear Gesichtsreiniger

Reinigungsgel, das sanft Ihr Make-up entfernt und gegen Unreinheiten vorgeht.

Jetzt shoppen