Zehn Tipps, um Ihre Haut dieses Jahr auf Erfolgskurs zu bringen

Wie oft hat man sich im Januar schon gesagt: Ab sofort schminke ich mich immer ab, verlasse das Haus nie ohne Sonnenschutz, kümmere mich allgemein besser um meine Haut, achte auf meine Ernährung und treibe Sport. Und jedes Jahr stellt sich aufs Neue heraus, dass es ganz schön schwierig ist, diese Vorsätze einzuhalten. Mit diesen zehn Tipps wird es Ihnen leichter fallen, sich im neuen Jahr gut um Ihre Haut zu kümmern.

 

1. Finden Sie Ihre Pflegeroutine und behalten Sie sie bei
Wie Paula selbst immer gerne sagt: „Mit einem Produkt allein kann man die Haut nicht pflegen." Halten Sie sich an eine Routine bestehend aus Reiniger, Exfoliant-Peeling und Feuchtigkeitspflege (tagsüber mit LSF), um das Beste aus Ihrer Hautpflege zu machen. Diese Basis-Routine können sie mit Extras wie Seren oder Boostern ergänzen, je nachdem, was Ihre Haut braucht. Mit unserem Routine-Finder entdecken Sie in nur wenigen Klicks Ihre individuelle Pflegeroutine.

 

2. Reinigen Sie Ihr Gesicht täglich, auch wenn Sie kein Make-up tragen
Es ist wichtig, das Gesicht morgens und abends zu reinigen. Nicht nur, um Make-up zu entfernen, sondern auch Schmutz und überschüssigen Talg. Saubere Haut profitiert optimal von anderen Pflegeprodukten. Entfernen Sie den Reiniger mit lauwarmem Wasser und trocknen Sie Ihr Gesicht sanft mit einem weichen Tuch, ohne zu schrubben. Hier finden Sie einen passenden Reiniger für Ihren Hauttyp.

3. Sagen Sie Nein zu Seife
Stückseife schadet Ihrer Haut. Denn die Inhaltsstoffe, die der Seife ihre feste Form geben, hinterlassen Rückstände, die die Haut bei regelmäßiger Anwendung austrocknen. Nutzen Sie stattdessen einen milden Gesichtsreiniger bzw. Duschgel für den Körper. Wenn Sie sich für eine komplette Pflegeroutine von Paula’s Choice entscheiden, empfehlen wir, keine zusätzlichen Produkte zu verwenden. So sehen Sie die Wirkung unserer Produkte am besten. Schließlich kann Ihre Routine immer nur so gut sein wie ihr „schlechtestes“ Produkt.

 

4. Finden Sie ein Exfoliant-Peeling, das zu Ihnen passt
Ein Exfoliant-Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen sanft und ohne grobes Schrubben. Je nachdem, für welches Exfoliant Sie sich entscheiden, hilft es, die Poren zu befreien, Akne- oder Rosazea-empfindliche Haut zu verbessern oder fahle Haut wieder zum Strahlen zu bringen. Hier erfahren Sie, welches Exfoliant-Peeling für Ihre Haut geeignet ist und Teil Ihrer Routine werden sollte.

 
 

5. LSF: das beste Mittel gegen Falten
Der Lichtschutzfaktor (LSF) hat Vorteile im Bereich Anti-Aging, mit denen kein anderes Hautpflege-Produkt mithalten kann. Sonnenschäden sind die Hauptursache von Falten, schlaffer Haut und einem unebenen Hautton. Wenn Sie also möglichst lang ein jugendliches Aussehen behalten wollen, ist es wichtig, sich 365 Tage im Jahr vor der Sonne zu schützen – auch, wenn es bewölkt ist. Lesen Sie hier alles über LSF.

 

6. Ein Fest für die Augen
Sie können Ihre Tagescreme bedenkenlos auf die zarte Haut unter den Augen auftragen (jedoch nicht zu nah am Wimpernkranz). Sie möchten ein Extra an Pflege für Ihren Augenbereich, weil die Haut hier besonders dünn ist oder sich langsam Falten zeigen? Verwenden Sie zusätzlich zu Ihrer Feuchtigkeitspflege eine Augencreme oder ein Augengel.

7. Das gewisse Extra
Sie möchten dieses Jahr ein ganz bestimmtes Hautproblem angehen? Unsere Booster enthalten hochkonzentrierte Wirkstoffe zur effektiven Behandlung spezifischer Probleme. So können Sie unebene Haut mit Vitamin C wieder gleichmäßig zum Strahlen bringen oder sichtbare Poren mit Niacinamid verfeinern. Kurz: Ihre Hautpflege exakt an die Bedürfnisse Ihrer Haut anpassen.

 

8. Finger weg von Tiegeln
Die Inhaltsstoffe, die am effektivsten für Ihre Haut sind, sind oft instabil. Das bedeutet, dass sie an Wirksamkeit verlieren, wenn Sie Luft und Licht ausgesetzt sind – also genau das, was passiert, wenn Sie einen Tiegel öffnen. So verhält es sich zum Beispiel mit Vitamine C, Antioxidantien und Retinol. Für diese Wirkstoffe ist eine Verpackung am besten, die möglichst wenig Licht und Luft an das Produkt lässt. Und auch Hygiene ist ein Thema: Denn über Ihre Finger können Bakterien in das Produkt gelangen, die die Wirksamkeit noch mehr verringern. Wählen Sie daher immer Pflegeprodukte in Pumpspendern oder lichtundurchlässigen Tuben mit kleiner Öffnung und meiden Sie Tiegel.

 
 

9. Parfum hat in der Hautpflege nichts zu suchen
"Ich liebe diese Creme, sie riecht großartig!" Das haben wir wahrscheinlich alle schon mal gesagt. Doch was der Nase gefällt, mag die Haut oft überhaupt nicht. Stark parfümierte Produkte mögen toll riechen, doch für die Gesundheit Ihrer Haut tun sie rein gar nichts. Im Gegenteil: Sie können vielmehr Irritationen verursachen. Deshalb sind alle Paula’s Choice Produkte frei von Duftstoffen.

 

10. Den Rest nicht vergessen
Es ist zwar Winter, aber vergessen Sie nicht, dass Ihr Körper trotz dicker Kleidung unterhalb des Kinns weitergeht. Und auch hier muss die Haut mit den Temperaturschwankungen zwischen Heizungsluft und der Kälte draußen einiges aushalten. Damit Ihr Rock im Frühling keine trockenen, spröden Beine entblößt, verwöhnen Sie sie regelmäßig mit einer Bodylotion. Wenn Sie mit unreiner, geröteter oder unebener Haut zu kämpfen haben, kann eine unserer Exfoliant-Bodylotions das Richtige für Sie sein. So sind Ihre Beine schon am ersten warmen Tag bereit für den Sommer!

Kundenservice

Brauchen Sie Hilfe, um das passende Produkt für Ihren Hauttyp zu finden? Unsere Hautpflege-Experten verhelfen Ihnen gern zur besten Haut Ihres Lebens.

Newsletter

Werden Sie ein Paula‘s Choice Insider! Melden Sie Sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie auf Ihre nächste Bestellung 5 € Rabatt.