Frau

Hautpflege für gereizte Haut: Wie du deine Haut beruhigen kannst

Wir können es gar nicht oft genug betonen: Reizungen und Entzündungen schaden der Haut sehr. Tägliche Belastungen wie ungeschützte Sonneneinstrahlung, heißes Wasser und die Verwendung von Produkten, die irritierende Inhaltsstoffe enthalten, führen zu Reizungen. Die Folge? Der Heilungsprozess der Haut wird gestört und die Hautoberfläche wird schwächer.

Was sind Hautreizungen?

Zu einer Hautreizung gehört oft mehr als nur Rötung oder Juckreiz. Kollagen und Elastin können abgebaut und die Hautschutzbarriere geschwächt werden. Die Haut regeneriert sich dadurch schlechter. Gereizte Haut hat auch ein höheres Risiko, Falten, braune Flecken und andere Zeichen der Hautalterung zu entwickeln. Bei Menschen mit fettiger Haut können Reizungen außerdem die Nervenenden in den Poren stimulieren, die Hormone aktivieren und die Talgproduktion erhöhen, was zu vergrößerten Poren führt.

Entzündungen der Haut hängen in der Regel mit äußeren Faktoren zusammen, die eine Reizung verursachen und die Hautschutzbarriere auf vielerlei Weise schädigen – egal, wie deutlich die Reaktion zu sehen ist. Wenn die Hautoberfläche gereizt wird, werden Neuropeptide im Gehirn aktiviert, die das Hormonsystem des Körpers steuern. Infolgedessen lösen entzündungsfördernde Stoffe einen Anstieg der Talgproduktion aus, der die Poren vergrößert und die Wahrscheinlichkeit von Akne erhöht. Je mehr Entzündungen auftreten, umso höher ist das Risiko.

Wie lange dauert es, bis gereizte Haut abheilt?

Jede Haut ist bis zu einem gewissen Grad empfindlich und die Reaktion nicht immer sichtbar. ‌In vielen Fällen handelt es sich um einen sogenannten „subkutanen“ (unter der Haut stattfindenden) Prozess. Die Reaktion kann sich aber auch verstärken und einen Ausschlag oder Rötungen verursachen. Die meisten sichtbaren Hautreizungen verschwinden innerhalb von 48 Stunden. Da jeder Mensch anders ist, kann es manchmal auch länger dauern. Zur Heilung gereizter Haut gehört auch die Wiederherstellung der Hautschutzbarriere und der Verzicht auf hautreizende Stoffe.

Was verursacht gereizte Haut?

Die Hauptursachen für gereizte Haut sind Sonnenschäden, Umwelteinflüsse, das Wetter und Duftstoffe (auch aromatische Pflanzenöle/ätherische Öle). Synthetische oder natürliche Duftstoffe sind die wohl am wenigsten offensichtliche Ursache für Hautreizungen. In der Regel riechen sie gut – doch entsteht der Duft durch eine unbestimmte Reaktion, die zu Hautreizungen führen kann.

Hautreizende Stoffe

Häufige hautreizende Stoffe

Schau auf deinen derzeitigen Hautpflegeprodukten nach, ob sie die folgenden häufig reizenden Inhaltsstoffe enthalten:

  • Scrub-Peelings (z. B. Aluminiumoxidkristalle, Walnussschalen oder Bimsstein)
  • Adstringenzien mit reizenden Inhaltsstoffe (meist Alkohol und Menthol)
  • Toner mit reizenden Inhaltsstoffen (meist Alkohol und Menthol)
  • Waschhandschuhe
  • Kaltes oder heißes Wasser
  • Bedampfen oder Icing der Haut
  • Gesichtsmasken mit reizenden Inhaltsstoffen (achte auf duftende ätherische Öle und Polyvinylalkohol)
  • Luffaschwämme
  • Kern- und Stückseifen

Was nicht auf entzündete Haut aufgetragen werden darf

Eigentlich sollte jede:r diese hautreizenden Inhaltsstoffe meiden – egal wie sensibel die Haut ist. Bitte beachte, dass diese hautreizenden Stoffe besonders problematisch sind, wenn sie am Anfang der Inhaltsstoffliste stehen.

Reizende Inhaltsstoffe

So beruhigst du gereizte Haut

Alles, womit du deine Haut sanft pflegst, hilft ihr. Es fördert die normale Kollagenproduktion, hält sie glatt und strahlend, hilft ihr, sich vor Umweltschäden zu schützen, reduziert die Talgproduktion und lässt die Poren kleiner werden. Wenn deine Haut zu Irritationen neigt, wirst du durch den Verzicht auf hautreizende Produkte und einen sanften Umgang mit ihr deutliche Verbesserungen beobachten können.

Hautpflege, die Irritationen vorbeugt

Unsere CALM-Kollektion wurde mit besonders hautberuhigenden Inhaltsstoffen entwickelt und wirkt nachweislich gegen Entzündungen sowie Rötungen. Wenn du täglich eine sanfte, parfümfreie Hautpflege und einen Breitspektrum-Sonnenschutz verwendest, ibt es theoretisch keinen Grund für Entzündungen der Haut. Die Advanced Sun Protection Tagescreme LSF 50 ist dank der größeren Molekularstruktur der enthaltenen Filter weniger anfällig für allergische Reaktionen und somit die perfekte Wahl für empfindliche Haut.

Empfohlene Artikel

Newsletter

Möchtest du mehr Hautpflegeberatung, Tipps und exklusive Angebote?

Abonniere unseren Newsletter und werde Paula's Choice Mitglied. Deine Vorteile:
+ Willkommensgeschenk
+ Exklusive Deals
+ Hautpflegeberatung
+ Geburtstagsüberraschung

E-Mail-Adresse*:


*Nur gültig für Neuanmeldungen. Gültig ab 25 € Bestellwert.

Empfohlene Produkte

-15%
Für alle Hauttypen
-15%
Für alle Hauttypen
-15%
Für alle Hauttypen
-15%
Mischhaut, Fettige Haut
-15%
Mischhaut, Fettige Haut

Kundenservice

Brauchst du Hilfe, um das passende Produkt für dein Hauttyp zu finden? Unsere Hautpflege-Experten helfen dir gerne zur besten Haut deines Lebens.

Newsletter

Werde ein Paula’s Choice Mitglied! Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und erhalte auf deine nächste Bestellung ein gratis Probenset