Wie bestimmen Sie Ihren Hautton?

Es ist wichtig, Ihren Hautton zu kennen, wenn es um Make-up geht. Aber wie bestimmt man genau den Hautton? Worauf müssen Sie achten? Und welche Produkte sollte man wählen, wenn man einen neutralen Hautton hat, der vereinzelt Hyperpigmentierung oder Rötungen aufweist? Wir helfen Ihnen bei der Bestimmung und Wahl der richtigen Produkte.

Bestimmen Sie Ihren Hautton

Der Unterton der Haut schimmert warm, kühl oder neutral durch die Oberfläche der Haut. Auch wenn sich der Oberflächenhautton durch Sonneneinstrahlung oder aufgrund von Hautproblemen wie z.B. Rötungen oder Pickel verändert, bleibt der Unterton der Haut beständig. Nur wenn Sie wissen, ob der Unterton Ihrer Haut warm, kühl oder neutral ist, können Sie die für Sie optimale Foundation wählen.

Mit der richtigen Foundation erhält Ihre Haut ein schönes und natürliches Aussehen. Wenn Sie eine Foundation verwenden, die nicht zu Ihrem Hautton passt, kann Ihr Gesicht (zu) orange, rosa, rot oder aschefarben aussehen.

Tipps zur Bestimmung Ihres Hautuntertons

  • Wenn Ihre Haut schnell bräunt, ohne dass Sie sich dabei einen Sonnenbrand zuziehen, dann haben Sie einen natürlich hohen Melaningehalt (Pigmente) in Ihrer Haut. Wahrscheinlich haben Sie dann einen gelblich oder olivbraunen, warmen Unterton. Dies trifft auf die meisten Afroamerikanerinnen und Frauen indischer Herkunft zu. Manche Afroamerikanerinnen haben einen dunkelbraunen, ebenholzartigen Farbstich mit einem eher kühlen (bläulichen) Unterton, weswegen dunkle Kupfertöne weniger gut passen, espressofarbene Töne hingegen aber sehr gut aussehen.
  • Wenn Ihre Haut schnell einen Sonnenbrand erleidet und nur leicht oder gar nicht bräunt, haben Sie einen geringeren Melaningehalt. Ihre Haut hat dann meist einen pinken, bläulich-roten und eher kühleren Unterton. Das lässt sich auch anderweitig ablesen. Eine eher rosafarbene Haut färbt sich schnell rötlich oder neigt zum Erröten. Einige neutrale Hauttöne können auch in diese Kategorie fallen, insbesondere dann, wenn Sie zu Rosazea-empfindlicher Haut neigen. Experimentieren Sie ein wenig mit kühlen bis neutralen Farbtönen.
  • Eine olivfarbene Haut tendiert dazu, etwas matt oder aschfarben auszusehen. Das kommt durch die Kombination der gelben Untertöne, die jeder in seiner Haut aufweist und dem gelbgrünen Ton, der olivfarbene Haut kennzeichnet. Neutrale Farbtöne sind in einem solchen Fall ideal, aber Sie können auch mit wärmeren Farbtönen experimentieren.
  • Bei einem neutralen Hautton neigen Sie weder zu offensichtlich zu oliv-, rosa- oder blassgelben Farbgebungen. Deshalb ist es recht einfach, eine passende Foundation, den richtigen Concealer oder ein geeignetes Puder zu finden, weil zu einem neutralen Hautton ein breiteres Farbspektrum passt.

Ein guter Tipp: um den Hautton zu bestimmen, können Sie auch nach den Venen auf der Innenseite Ihres Handgelenkes gehen. Sehen Sie bläulich oder violett aus? Dann haben Sie einen kühlen (bläulichen) Unterton. Wenn Sie nicht genau sehen können, ob die Venen bläulich oder grünlich aussehen, dann haben Sie einen neutralen Unterton.

Tipps für die Wahl der richtigen Foundation

Es ist nicht immer einfach, eine Foundation zu finden, die für Ihren Hautton geeignet ist, da der Hautunterton nicht derselbe ist wie der sichtbare Hautton. Sie können beispielsweise einen rötlichen (roten) oder aschgrauen Hautton haben, während der Hautunterton eigentlich blass gelb oder beige ist.

  • Suchen Sie nach einer Foundation, die den Ton der Hautoberfläche neutralisiert (indem sie einen rötlichen oder grauen verblasst) und die zu dem Unterton Ihrer Haut passt.
  • Man sollte nicht unmittelbar sehen können, dass Sie eine Foundation verwenden und es sollte auch nicht aussehen, als würden Sie eine Maske tragen.

Tipps für die Wahl der richtigen Make-up Farben

  • Blättern Sie durch ein Lifestyle Magazin und finden Sie heraus, welche Farben Ihrem Hautton am besten stehen würden.
  • Rothaarige mit einem hellen bis mittleren Hautton wie z.B. Susan Sarandon, Nicole Kidman und Julianne Moore tragen vor allem korallenrote, lachsfarbene, braune, gelblich-braune, orange-, bronze- und andere Erdfarben.
  • Blondinen mit einem hellen Hautton wie z.B. Gwyneth Paltrow, Paris Hilton und Kirsten Dunst bevorzugen eine Reihe von rosa Farbtönen.
  • Brünette mit einem hellen bis mittleren Hautton wie z.B. Julia Roberts und Jennifer Garner tragen oft helle rosa oder blasse Rottöne.
  • Frauen mit dunkelbraunem Haar und einem hellen bis mittleren Hautton wie z.B. Demi Moore, Sandra Bullock und Penelope Cruz tragen eher kräftige rosa oder kirschfarbene Töne.
  • Schwarzhaarige Frauen mit einem dunklen Hautton wie z.B. Halle Berry, Zoë Saldana oder Oprah Winfrey tragen sanfte Naturfarben wie blass rosa, hellbraun oder korallenrot.

Empfohlene Produkte

Alle Hauttypen

Kundenservice

Brauchst du Hilfe, um das passende Produkt für dein Hauttyp zu finden? Unsere Hautpflege-Experten helfen dich gerne zur besten Haut deines Lebens.

Newsletter

Werde ein Paula’s Choice Insider! Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und erhalte auf deine nächste Bestellung 5 € Rabatt.