Tranexamsäure für die Haut

Tranexamsäure ist ein spannender Wirkstoff für die äußere Anwendung, um verschiedene Arten von Verfärbungen verblassen zu lassen. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Wirksamkeit dieses Inhaltsstoffs es mit der des aktuellen Goldstandards Hydrochinon aufnehmen kann, und dass die Haut selbst bei hartnäckigen Problemen wie Melasma von Tranexamsäure profitieren kann. Tatsächlich konnten knapp 96 % der StudienteilnehmerInnen nach 12 Wochen täglicher Anwendung von Tranexamsäure eine deutliche Verbesserung feststellen – sofern sie diese mit einem Breitspektrum-Sonnenschutzmittel kombinierten, das zum Vorbeugen von Verfärbungen unerlässlich ist (1).

Die Vorteile von Tranexamsäure für die Haut

Tranexamsäure hilft, durch Sonneneinstrahlung bedingte Verfärbungen sichtbar verblassen zu lassen. Außerdem kann sie:

  • Pickelmale jeglicher Farbe verblassen lassen, wobei sie bei dunkleren Hauttypen besonders effektiv zu sein scheint
  • Rötungen sichtbar reduzieren
  • Verfärbungen verblassen lassen, die in der Schwangerschaft auftreten (6)
  • an verschiedenen Signalwegen in der Haut wirken, die Verfärbungen verursachen (7)
  • mit jedem anderen Wirkstoff gegen Verfärbungen kombiniert werden

Tranexamsäure in der Hautpflege

Tranexamsäure ist ein wasserlöslicher synthetischer Wirkstoff, der aus der Aminosäure Lysin gewonnen wird. Sie muss zusammen mit fettlöslichen Inhaltsstoffen verwendet werden, damit sie für die Haut maximal biologisch verwertbar ist. Ihr größter Vorteil für die Haut ist die Verbesserung oberflächlicher Verfärbungen, die durch Sonnenschäden verursacht werden, sie kann aber auch bei anderen Arten von Verfärbungen helfen (2).

Um möglichst effektiv beim Reduzieren von Verfärbungen zu sein, sollten Hautpflegeprodukte mit Tranexamsäure 2-5% dieses Wirkstoffs enthalten (4). Da topische Produkte gegen Verfärbungen in der Regel besser in Kombination mit unterstützenden Inhaltsstoffen wirken, ist es am besten, nach Hautpflegeprodukten Ausschau zu halten, die neben Tranexamsäure weitere Inhaltsstoffe gegen Verfärbungen wie Niacinamid, verschiedene Formen von Vitamin C oder aufhellenden Pflanzenextrakten wie Süßholzwurzel enthalten (5). Eine Wirkstoffkombination führt auch deshalb zu besseren Ergebnissen, weil jeder einzelne auf seine ganz eigene Art gegen Verfärbungen wirkt.

Bitte beachte: Tranexamsäure ist nicht stark pH-abhängig; sie ist in pH-Bereichen von 3-8 wirksam und scheint für die Haut am besten in Produkten mit einem pH-Wert zwischen 5 und 7 zu wirken (8).

Wie funktioniert Tranexamsäure?

Tranexamsäure scheint eine besondere Fähigkeit zu besitzen, die Geschwindigkeit zu reduzieren, mit der sich Verfärbungen auf der Hautoberfläche bilden und zeigen, insbesondere nach den Einwirken von UV-Strahlung.

Manchmal konzentriert sich eine solche Pigmentierung auf einen kleinen Bereich – etwa in Form der typischen braunen Flecken; manchmal ist es eher eine diffuse Verfärbung, die an den Rändern des Gesichts und um den Mund herum auftritt. Auf die Haut aufgetragen ermöglicht Tranexamsäure den oberen Hautschichten, ihre natürliche, ebenmäßige Farbe wiederzuerlangen. Das Geheimnis ist Geduld: Es kann 8-12 Wochen täglicher Anwendung erfordern, bis du deutliche Ergebnisse siehst.

Wie du Tranexamsäure in deine Pflegeroutine integrierst

Diesen Wirkstoff in deine Routine einzubauen, ist erfrischend einfach. Menschen aller Hauttypen, Altersgruppen und Hautfarben, die mit Verfärbungen zu kämpfen haben, können ihn täglich verwenden.

Wie und wann du diesen tollen Inhaltsstoff in deiner Routine anwendest, hängt vor allem davon ab, ob du ihn als gezielte Fleckenbehandlung oder im ganzen Gesicht verwendest.

Wenn du viele Verfärbungen hast, trage dein Pflegeprodukt mit Tranexamsäure morgens nach der Reinigung, dem Gesichtswasser und deinem AHA- oder BHA-Exfoliant auf das gesamte Gesicht auf. Fahre ggf. mit einem Serum und/oder einem anderen Treatment fort und trage als letzten Schritt deinen Sonnenschutz auf. Zur Fleckenbehandlung am Morgen, trage das Tranexamsäureprodukt auf verfärbte Stellen auf und verwende anschließend eine Tagescreme mit mindestens LSF 30.

Bei der Anwendung am Abend, trage das Produkt auf das ganze Gesicht auf, gefolgt von anderen Treatments, die du möglicherweise benutzt, und beende deine Routine mit deiner Nachtcreme. Für die punktuelle Behandlung, tupfe das Produkt auf verfärbte Stellen und trage anschließend deine Nachtcreme auf. Du musst zwischen dem Auftragen der verschiedenen Produkte nicht warten; versuch aber, das Tranexamsäureprodukt möglichst auf den verfärbten Stellen zu belassen.

Erfahre mehr über Inhaltsstoffe in der Hautpflege.

Quellen:


    1. Dermatology and Therapy, September 2017, S. 417-424
    2. The Journal of Clinical and Aesthetic Dermatology, August 2019, S. E73-E74
    3. BioMed Research International, November 2018, Ausgabe
    4. International Journal of Women’s Dermatology, Februar 2019, S. 30-36
    5. Journal of Drugs in Dermatology, Mai 2019, S. 454-459
    6. Journal of Research in Medical Sciences, August 2014, S. 753-757
    7. Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology, April 2020, S. 897-903
    8. Microchemical Journal, September 2017, S. 333-342

Kundenservice

Brauchst du Hilfe, um das passende Produkt für dein Hauttyp zu finden? Unsere Hautpflege-Experten helfen dich gerne zur besten Haut deines Lebens.

Newsletter

Werde ein Paula’s Choice Insider! Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und erhalte auf deine nächste Bestellung 5 € Rabatt.