Vitamin D ohne Sonne

Vitamin D ist wichtig für Ihre Gesundheit. Ihre Haut der Sonnestrahlung auszusetzen, ist eine Möglichkeit, Vitamin D zu bekommen. Die UV-B-Strahlen der Sonne regen Ihre Haut an, Vitamin D zu produzieren. Aber hier ist der Haken: Ungeschützt in die Sonne zu gehen verursacht langfristige Schäden an Ihrer Haut. UV-Strahlung ist die Ursache für frühzeitige Anzeichen von Hautalterung, es erhöht das Risiko von Hautkrebs, es beeinflusst die Selbstheilungskräfte des Körpers und DNA-Anomalien können entstehen. Für manche Menschen ist in-die-Sonne-gehen kein effektiver Weg, Vitamin D zu bekommen.

Wie bekommen Sie ausreichend Vitamin D?

Wenn Sie Ihre Haut der Sonne aussetzen, ohne ein Sonnenschutzmittel zu verwenden, kann dies zu verschiedenen Problemen führen, wie zum Beispiel Sonnenbrand auf kurze Sicht und Anzeichen von Hautalterung auf lange Sicht. Darüber hinaus hängt die Intensität der UV-B-Strahlen von der Jahreszeit, der Tageszeit und der geografischen Lage ab. Sie können also keinen Standard für eine empfohlene tägliche Mindestmenge an Sonnenstunden festlegen. In einigen Teilen der nördlichen Hemisphäre zum Beispiel ist die UV-B-Strahlung der Sonne die meiste Zeit des Jahres nicht stark genug, um die Vitamin-D-Produktion überhaupt zu stimulieren. Es ist auch nicht bekannt, wie viel Hautfläche Sie der Sonne aussetzen sollten, um genügend Vitamin D zu produzieren.

Eine mögliche Lösung: Gehen Sie zu Ihrem Arzt, um herauszufinden, ob Sie einen Vitamin-D-Mangel haben. Bei Bedarf kann der Hausarzt Ihnen mitteilen, welche Lebensmittel reich an Vitamin D sind oder welche Vitamin-D-Präparate Sie einnehmen können. Es ist sehr wichtig, dass Sie die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten mit Ihrem Arzt besprechen, da eine Überdosierung von Vitamin D auch gesundheitliche Probleme verursachen kann.

Was ist Vitamin D?

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin. Dies bedeutet, dass Ihr Körper überschüssiges Vitamin D speichern kann. Im Gegensatz dazu werden überschüssige wasserlösliche Fette von Ihrem Körper ausgeschieden. Vitamin D ist wichtig, um sicherzustellen, dass Kalzium in Ihren Körper aufgenommen wird und spielt auch eine Rolle für Ihre allgemeine Gesundheit.

Es gibt zwei primäre Formen von Vitamin D: D2 (Ergocalciferol) und D3 (Cholecalciferol). Vitamin D3 wird von vielen Ernährungsexperten als dem Vitamin D2 überlegen angesehen. Diese Form ist mehr wie das Vitamin D, das Ihr Körper durch Sonnenlicht produziert.

Neben Nahrungsergänzungsmitteln können Sie auch Vitamin D aus mit Vitamin D angereicherten Produkten wie Milch, Orangensaft und Müsli beziehen. Zu den Lebensmitteln, die reich an Vitamin D sind, gehören Rindfleisch, Shiitake-Pilze, Eigelb und Fisch wie Lachs, Thunfisch, Sardinen und Makrelen.

Was verursacht einen Vitamin-D-Mangel?

Vitamin-D-Mangel kann durch zu wenig Sonnenbestrahlung verursacht werden, aber auch die Kraft der Sonne (abhängig von verschiedenen Facetten) ist ein wichtiger Faktor. Einige Forscher beschuldigen auch Sonnencremes. Obwohl die Verwendung eines Sonnenschutzproduktes tatsächlich verhindert, dass Ihre Haut Vitamin D unter dem Einfluss von Licht produziert, erklärt dies nicht, warum so viele Menschen einen Vitamin-D-Mangel haben.

Die meisten Menschen tragen nicht genügend Sonnenschutz auf, viele sogar gar nicht oder nur dann, wenn sie an den Strand gehen. Auch in Ländern, in denen Menschen kaum Produkte mit Lichtschutzfaktor verwenden und die Sonne das ganze Jahr scheint, gibt es Menschen mit einem Vitamin-D-Mangel, so dass die Verwendung eines Sonnenschutzes nur ein Teil des Problems des Vitamin-D-Mangels ist.

Das Alter spielt auch eine Rolle. Wenn Ihre Haut älter wird, hat sie mehr Schwierigkeiten mit der Produktion von Vitamin D. Ein weiterer Grund ist eine unzureichende Aufnahme von Vitamin-D-reichen Lebensmitteln. Dies kann durch eine Ernährung mit hauptsächlich verarbeiteten Fertigprodukten und ohne Milchprodukte oder eine vegane Ernährung ohne Vitamin-D-Ergänzungen verursacht werden.

Lange Rede, kurzer Sinn: Sie müssen Ihre Haut nicht der Sonne (und den damit verbundenen Risiken) aussetzen, um genügend Vitamin D zu bekommen, denn es gibt viele (schmackhafte) Alternativen, um Ihr Vitamin-D-Niveau auf einem guten Stand zu halten.

Quellen: Journal of the American Geriatrics Society, January 2016, pages 65–72; Advances in Experimental Medicine and Biology, volume 810, 2014, pages 1–16 and 464–484; Annals of Dermatology and Venereology, March 2013, pages 176–182; Dermatologic Therapy, January-February 2010, pages 48–60; Journal of the American Academy of Dermatology, January 2010, pages E1–E9; British Journal of Dermatology, October 2009, pages 732–736; The American Journal of Clinical Nutrition, April 2008, pages 1080S–1086S

Empfohlene Produkte

Mischhaut, Fettige Haut
Mischhaut, Fettige Haut
Mischhaut, Fettige Haut
Normale Haut, Trockene Haut
Normale Haut, Trockene Haut

Kundenservice

Brauchen Sie Hilfe, um das passende Produkt für Ihren Hauttyp zu finden? Unsere Hautpflege-Experten verhelfen Ihnen gern zur besten Haut Ihres Lebens.

Newsletter

Werden Sie ein Paula‘s Choice Insider! Melden Sie Sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie auf Ihre nächste Bestellung 5 € Rabatt.